5. Fürstenwalder Fotowettbewerb

750 Jahre – Fürstenwalde historisch

Fotowettbewerb-2014_PlakatSeit 2010 haben Fotointeressierte in Fürstenwalde die Möglichkeit, sich um die Veröffentlichung ihrer Fotos im Fürstenwalder Bürgerkalender zu bewerben. Den Rahmen dafür bieten die jährlichen Fotowettbewerbe, die 2014 mit dem 5. Fürstenwalder Fotowettbewerb ihren vorläufigen Höhepunkt erreichen. Und wie es sich für einen Höhepunkt gehört, wird anschließend erst einmal „Pause gemacht“. Der vorerst letzte Fürstenwalder Fotowettbewerb also, steht im Zeichen der Festdekade 750 Jahre Fürstenwalde/Spree (2013–2022). Im Ergebnis soll der Bürgerkalender 2015 das geschichtsträchtige Fürstenwalde zeigen.

Wettbewerbsfoto 2011,
Bernd Norkeweit

Die Motivwahl der Teilnehmer/innen wird wahrscheinlich breit gefächert sein. Fotos vom St. Marien Dom und dem Alten Rathaus werden mehrfach eingereicht werden – ganz sicher! Aber 750 Jahre Stadtgeschichte haben mehr hervorgebracht als zwei  hohe Gebäude, wenngleich bemerkenswerte.

Die Spree beispielsweise – ausschlaggebend für die Gründung Fürstenwaldes Ende des 13. Jahrhunderts – scheint fast ein unverzichtbares Motiv für den neuen Bürgerkalender. Ähnlich verhält es sich wohl mit der Stadtteile-verbindenden Spreebrücke oder den wichtigen Industriestandorten nördlich der Bahntrasse. Richtig: der Fürstenwalder Bahnhof. 1842 eröffnet, zählt er heute zu den ältesten in Deutschland – ganz sicher auch ein Foto wert! Das Stadtmuseum kann bei der Recherche nach passenden Bildmotiven bestimmt auch hilfreich sein: Innen- und Außenansichten, Ausstellungseröffnungen und -Exponate versprechen tolle Fotos.

750 Jahre Stadtgeschichte beinhalten natürlich auch die jüngere Geschichte. Sowjetische Streitkräfte und ihre Hinterlassenschaften (Thema Umnutzung) in der Stadt, neue Hochbauten und Spreeüberquerungen (Radfahrer-Brücke!). Viel Historisches ist mit der Zeit aber auch einfach verschwunden oder musste Neuerem weichen. Vieles ist aber noch zu finden und wartet darauf festgehalten zu werden.

GVE-Verlag, 2007

Anregungen für die Motivwahl können die Fürstenwalder Lesebücher geben. Gleich zwei Ausgaben können hier ohne Einschränkungen empfohlen werden. Band 1: 725 Jahre Geschichte und Geschichten ist allerdings nur noch in der Stadtbibliothek erhältlich. Band 2: Oben und unten und x-mal gewendet (zur Demokratiebewegung in Fürstenwalde bis 1989) kann z. B. in der Tourist-Information am Alten Rathaus erworben werden.

mimachen

Noch bis zum 21. Juli können Fotos zum Thema 750 Jahre – Fürstenwalde historisch im Innenstadtbüro eingereicht werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: